en

Referenzen

Alle

Weihnachtsoratorium

Die neue CD von Ensemble Resonanz ist da: Das Weihnachtsoratorium von Bach als urbane Hausmusik!

"Der Resonanzraum wurde zum Wohnzimmer, die Musiker zum Chor, das Werk zur Kammermusik mit Barockbratschen, E-Gitarre und Vintage Keyboards."

Schnitt, Mischung und Mastering: Karola Parry

http://www.ensembleresonanz.com/wo 

Hörbeispiel


Video



urban string industry

Das Video des URBAN STRING-Abends »industry« im Resonanzraum St. Pauli ist online.

Ensemble Resonanz
Alexander Schubert (Elektronik)
Marcus Maack aka The Vinylizer
Yorck Dippe (Sprecher)

Tonmeister: Karola Parry

Video: Florian Schmuck

Hörbeispiel


Video



Y'Akoto

Für DLF Kultur zeichnete das Team von PARRY AUDIO mit dem Ü-Wagen am 19.8.2017 das Konzert der Jazz-Sängerin Y'Akoto im Hamburger Stadtpark auf.

Sendung am 25.9.2017 bei Deutschlandfunk Kultur.

Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Karola Parry
Toningenieur: Christian Alpen
Techniker: Rouven Öttjes

Foto: © Emha / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-4.0

Hörbeispiel


Video



Das fliegende Orchester

Die CD ist erschienen!

Für die Produktion des neuen Kindermusikmärchens Das fliegende Orchester reiste der Ü-Wagen von PARRY AUDIO nach Frankfurt an der Oder. In der ersten Aprilwoche entstanden hier die Orchester- und Sprachaufnahmen für die CD mit dem Brandenburger Staatsorchester und Martina Gedeck als Erzählerin.

Musik: Fabian Künzli
Text: Howard Griffiths
Erzählerin: Martina Gedeck
Brandenburger Staatorchester Frankfurt Oder
Dirigent: Howard Griffiths

Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur: Michael Jaeckel
 

http://orchester-maerchen.ch/ 

https://www.ancora-verlagsservice.de/aktuell/das-fliegende-orchester.html

Hörbeispiel


Video



Kammerphilharmonie Bremen

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und der Pianist Paul Lewis am Flügel spielten unter der Leitung von Alondra de la Parra an zwei Abenden in Folge vor begeistertem Publikum in der Glocke in Bremen. Für die Sendung am 12. November um 20:03 Uhr im Deutschlandfunk Kultur wurden die Proben und die die beiden Konzerte von Karola Parry als Tonmeisterin begleitet und die Sendefassung erstellt.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paul Lewis, Klavier
Alondra de la Parra, Dirigentin
 
Redaktion: Stefan Lang
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Ü-Technik DLF Kultur, Radio Bremen: Christoph Rieseberg, Maurice Böhle, Inge Schmidt

Fotos: Paul Lewis (© Josep Molina)|Alondra de la Parra (© Cicero Rodriguez)

Hörbeispiel


Video



Windros Festival

Das Windros Festival 2017 "Voices & Noises" steht im Zeichen von Stimmen, Instrumenten und ganz viel Percussion. Für Deutschlandfunk Kultur reiste der Ü-Wagen in das Freilichtmuseum nach Schwerin, um die Höhepunkte aufzuzeichnen.


Deutschlandfunk Kultur Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Michael Leverkus
Toningenieur: Michael Jaeckel
Technik: Tim Altrichter

Foto: http://www.windros-festival.de/

Hörbeispiel


Video



identity

identity - zu den Quellen: In der Reihe Resonanzen spielte Ensemble Resonanz am 14. und 15.4.2017 zum 2. Mal im kleinen Saal der Elbphilharmonie. PARRY AUDIO hat den Mitschnitt des Konzertes mit mobiler Technik realisiert. Sendung am 28.5.2017, 12 Uhr, bei ByteFM.

Isabelle Faust, Violine und Leitung
Oscar Strasnoy, Dirigent Violinkonzert
Ensemble Resonanz
 
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur: Michael Jaeckel
Tonassistenz: Ruth Günther
 

www.ensembleresonanz.com

Hörbeispiel


Video



Theater der Welt

Für das Festival "Theater der Welt" konzipierte Deutschlandfunk Kultur eine Sondersendung des Magazins Fazit. Die Gespräche mit Amelie Deuflhard, Joachim Lux und Elisabeth Nehring wurden live aus dem Ü-Wagen von PARRY AUDIO vom Kakaospeicher am Baakenhöft gesendet.

Redaktion: Susanne Burkhardt

Toningenieure: Karola Parry, Roman Vehlken

Hörbeispiel


Video



folkBALTICA

Unter dem Motto "Die große Reise" stand die diesjährige folkBALTICA. Die Mitschnitte für Deutschlandfunk Kultur  wurden mit dem PARRY AUDIO Ü-Wagen realisiert.

Dwight Lamb mit Kristian Bugge, Mette Kathrine Jensen & Morten Alfred Høirup (USA/Dänemark)
Kimberley Fraser & Aaron Lewis (Kanada)
 

Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Eberhard Schnellen
Toningenieur: Roman Vehlken

Foto: Alsion

Hörbeispiel


Video



infinity

"infinity – leben im absoluten"

"Das Ensemble Resonanz spielt, dirigiert von Emilio Pomàrico, eine Beethoven-Sinfonie, ein Werk von Prokofjew und die europäische Uraufführung einer Komposition, welche das Ensemble Resonanz gemeinsam mit dem New York Philharmonic Orchestra sowie dem NHC Orchestra aus Tokyo bei Dai Fujikura in Auftrag geben konnte – dem frisch gekürten Gewinner des silbernen Löwen beim Festival für zeitgenössische Musik der Biennale von Venedig." (Pressemeldung)

Laeiszhalle, Großer Saal

Mitschnitt des Konzerts aus der Reihe resonanzen in der Laeiszhalle Hamburg

www.ensembleresonanz.com

Aufnahme und Schnitt: Karola Parry, Ruth Günther

Foto: Astrid Ackermann

Hörbeispiel


Video



bunkersalon

"infinity" Gespräche über das Hören und das Fremde – zwischen Wissenschaft, Philosophie und Musik mit Dr. Martin Burckhardt (Autor und Kulturphilosoph), Bernhard Günther (Künstlerischer Leiter Wien Modern) und Anne Wellmer (Elektronik-Künstlerin). Moderiert von Patrick Hahn.

Mehr über den bunkersalon

Link zum Artikel im VAN-Magazin

Aufzeichnung und Schnitt: Eberhard Schnellen

Foto: Jann Wilken

Hörbeispiel


Video



bach butoh

Ensemble Resonanz, Tadashi Endo, Butoh, Nika Son, Electronics

Mitschnitt des Konzerts aus der Reihe "urban string" im Resonanzraum.

Aufnahme und Schnitt: Karola Parry, Ruth Günther

Foto: Gerhard Kühne

Hörbeispiel


Video



Das Lied der Nacht

Nach 90 Jahren wurde die Oper "Das Lied der Nacht" von Hans Gál im Theater Osnabrück wiederaufgeführt. Die Musik des jüdischen Komponisten, der in den 30er Jahren nach England auswanderte, war von den Nationalsozialisten verboten worden. Für die Sendung am 6. Mai im Deutschlandradio Kultur wurden die Proben und die Premiere von Karola Parry als Tonmeisterin begleitet und die Sendefassung erstellt.

Redaktion: Stefan Lang
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur und Technik: Stefan Heinen, Heinen Mobile Studios
Tontechnik: Michael Hohnstock
 

Mehr über die Oper bei Deutschlandradio

Video auf Vimeo

Hörbeispiel


Video



Jazzahead

Bei der diesjährigen Jazzahead in Bremen spielte der finnische Jazzpianist Iiro Rantala mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen eine wunderbare Melange aus kammerorchestralem Jazz und jazziger Klassik in der Bremer Glocke. Livesendung für Deutschlandradio Kultur realisiert mit dem PARRY AUDIO Ü-Wagen.

Iiro Rantala, Klavier

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Florian Donderer, Violine und Leitung

 

Redaktion: Matthias Wegner
Tonmeister: Michael Leverkus
Toningenieurin: Karola Parry
Tontechnik: Roman Vehlken und Ruth Günther

Hörbeispiel


Video



Preisträgerkonzert

Mit Stradivari und Guaneri in die Zukunft: Am 23.4.2017 sendete Deutschlandfunk das diesjährige Jubiläums-Preisträgerkonzert der Deutsche Stiftung Musikleben (mehr darüber finden Sie hier). Die Aufnahme entstand bei der Preis- und Instrumentenverleihung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg im Februar, die im Ü-Wagen von PARRY AUDIO mitgeschnitten wurde.

Toningenieur: Michael Jaeckel
Technik: Roman Vehlken

 www.deutsche-stiftung-musikleben.de

 

 

Hörbeispiel


Video



Hörbuch

Cory Taylor: Sterben - Eine Erfahrung (Hörbuch Hamburg)

Mit viel Einfühlungsvermögen liest Marlen Diekhoff im Studio von PARRY AUDIO den Text, den Cory Taylor in nur wenigen Wochen kurz vor ihrem Tod verfasste. Die ergreifenden Erinnerungen der australischen Schriftstellerin sind als ungekürzte Lesung im Verlag Hörbuch Hamburg erschienen.

Aufnahmeort: Parry Audio Studio
Regie: Daniela Kletzke
Aufnahme, Schnitt, Mastering: Karola Parry

Link zu Hörproben auf der Seite von Hörbuch Hamburg

 

 

Hörbeispiel


Video



Moscheles

CD-Einspielung mit Niklas Schmidt (Cello) und Stepan Simonian (Klavier):

Ignaz Moscheles: 10 Präludien aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach mit einer hinzukomponierten Violoncellostimme op. 137a

Johann Christoph Friedrich Bach: Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur

kritik hr-online.de

Aufnahmeort: Friedrich-Ebert-Halle
Recording Producer: Karola Parry

Label: Fontenay Classics

Hörbeispiel


Video



Der Hannoversche Bahnhof

"Der Hannoversche Bahnhof" - szenische Lesung mit Isabella Vértes-Schütter und Erik Schäffler. Neben den dokumentarischen Texten, die von den 20 Deportationstransporten in den Jahren 1940 bis 1945 ausgehend von diesem ehemaligen Bahnhof handeln, wurde auch die Musik für das Hörstück der geplanten erweiterten Ausstellung denk.mal Hannoverscher Bahnhof im Studio aufgenommen. Der Komponist Igor Zeller, Bariton singt gemeinsam mit Marlen Korf, Sopran, begleitet von Sebastian Marock, Viola und Christian Ganzhorn, Fagott.

Auftraggeber: Kulturbehörde Hamburg
Regie: Michael Batz
Musik: Igor Zeller
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Zara Levina

Zara Levina: The Piano Concertos (Label Capriccio)

Maria Lettberg, Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Ariane Matiakh

Hochgelobte Aufnahme der Klavierkonzerte von Zara Levina (1906-1976).

Aufnahmeort: RBB Saal 1, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Hajo Seiler

»An den zwei fesselnd vielseitigen Stücken ließe sich die ganze Musik- und Stilgeschichte Sowjetrusslands erzählen. Umso seltsamer, dass sie fast unbekannt sind. Zum Glück hat die unermüdliche Klavierentdeckerin Maria Lettberg sie jetzt mit dem Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester unter der Leitung von Ariane Matiakh aufgenommen: ein rundum bereicherndes Hörerlebnis.« (LiteraturSPIEGEL)

Hörbeispiel


Video



Orgel CD mit K. Wolf & J. d. Nooijer

„Play it cool!, relax, play it like a guitar solo, go for it…!“ – dies sind nur ein paar der musikalischen Anweisungen in der Musik Ad Wammes‘. In der Orgelmusikwelt nicht unbedingt die gebräuchlichsten und allein deswegen schon interessant. So entstand bei Kerstin Wolf und Joost de Nooijer die Idee, mit dem mobilen Equipment von PARRY AUDIO und Karola Parry als Tonmeisterin eine CD mit Orgelwerken von Ad Wammes aufzunehmen. Es ist die erste CD, die sich ausschließlich Werken von Ad Wammes widmet. Mit der Mühleisen/Marcussen-Orgel in der St. Johanniskirche in Hamburg wurde ein Instrument mit transparentem Klang und ein Raum mit klarer Akustik ausgewählt. Die neue Orgel dieser Kirche ist, ebenso wie die Musik Ad Wammes‘, eine Verknüpfung von Tradition und Innovation.

Mehr über die CD finden Sie beim Label Querstand hier.

CD-Präsentationskonzert: Sonntag, 26. März 2017, 19:00 Uhr
Orgelmusik zur Abendzeit in der St. Johanniskirche am Turmweg in Hamburg-Harvestehude
Eintritt frei, Spende erbeten

CD-Titel: Play it cool
Label: VKJK Querstand
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Fotos: Christian Kalnbach

Hörbeispiel


Video



Istanbul

Für die CD-Produktion der türkischen Fassung Die Orchestermäuse wurde die bekannte türkische Schauspielerin Bergüzar Korel als Erzählerin im Studio imaj in Istanbul von Karola Parry als Tonmeisterin aufgenommen. Außerdem sang ein Chor ein Lied für die türkische Fassung ein, die im April 2017 erscheinen wird.

Die deutsche Fassung des von PARRY AUDIO in 2015 in Frankfurt Oder und Berlin produzierten Orchestermärchens finden Sie hier.

Musik: Fabian Künzli
Text: Howard Griffiths
Brandenburger Staatorchester Frankfurt Oder
Dirigent: Howard Griffiths
Aufnahmeleitung, Schnitt und Mischung Istanbul: Karola Parry

 

Hörbeispiel


Video



bunkersalon

Was ist Resonanz? Gespräche über das Hören und das Fremde mit dem Philosophen Hartmut Rosa und dem Komponisten Georg Friedrich Haas, dessen Werk 'Release' bei der Eröffnung des Kleinen Saals in der Elbphilharmonie uraufgeführt wurde.

Folge 3: strange vibrations

 

Mehr über den bunkersalon

Link zum Artikel im VAN-Magazin

Aufzeichnung und Schnitt: Karola Parry

Foto: Jann Wilken

Hörbeispiel


Video



Lange Nacht Beneke

Die Geschichte meines Lebens, Eine Lange Nacht über Ferdinand Beneke wurde im Herbst 2016 mit den Wissenschaftlern Ariane Smith und Frank Hatje in unserem Studio produziert und gemischt. Die dreistündige Sendung wird am 13.1.2017 bei Deutschlandfunk und erneut am 14.1.2017 bei Deutschlandradio ausgestrahlt. 

"Über Ferdinand Beneke (1774 - 1848) wüssten wir wenig, hätte er nicht von 1792 bis 1848 Tagebuch geschrieben, tagtäglich - außer in der Woche seines schwersten Liebeskummers." (www.deutschlandfunk.de)

Deutschlandfunk Redaktion: Monika Künzel
Regie: Charlotte Drews-Bernstein
Musik: Jens Thomas
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Uwaga

Für die Sendung im Deutschlandfunk Klassik-Pop-et cetera war am 10.12.2016 das ungewöhnliche Streichquartett Uwaga in unserem Studio zu Gast. Die Aufzeichnung der Moderation hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht.

Aufnahmeleitung: Dagmar Penzlin
Aufnahme: Karola Parry

www.uwaga-music.com

Hörbeispiel


Video



bunkersalon

Gespräche über das Hören und das Fremde – zwischen Wissenschaft, Philosophie und Musik

Folge 2: Galaxy

 

Mehr über den bunkersalon

Link zur Aufzeichnung bei SoundCloud

Aufzeichnung und Schnitt: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Inas Nacht

Inas Nacht

Der Ü-Wagen und die Technik von PARRY AUDIO/ES-DUR sorgen seit 2007 für den guten Klang! Audioaufzeichnung der mehr als 100 Talkabende mit viel Musik für die TV-Übertragungen.

Produktion: Beckground TV
Ton: Jörg Beutler, Heiko Stoevesand
Betriebsingenieur: Udo Potratz

 

© Foto Ina Müller: Morris Mac Matzen (Fotograf) & Mathias Wallerang fürbeckground tv + Filmproduktion GmbH

Im Video untermalt Michael Kiwanuka den Ausklang des Abends mit Soul.

Hörbeispiel


Video



Ensemble Resonanz

Ensemble Resonanz
Andreas Staier (Klavier und Leitung)

into the unknown - "galaxy"

Laeiszhalle, Großer Saal

„So könnte das moderne Leben der Klassik aussehen“ (Hamburger Abendblatt)

Mitschnitt des Konzerts aus der Reihe resonanzen in der Laeiszhalle Hamburg

www.ensembleresonanz.com

Hörbeispiel


Video



C. P. E. Bach

C. P. E. Bach: 4 Symphonies Wq 183 / 6 Sonatas Wq 184 (C2 Hamburg. Label ES-DUR)

Ensemble Resonanz
Riccardo Minasi

Realisiert mit mobiler Technik: In der Christuskirche in Hamburg-Othmarschen entstanden die Aufnahmen für die CD-Produktion mit Ensemble Resonanz.

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Michael Jäckel

Hörbeispiel


Video



Elbinsel Open Air

8.7.2016 Live-Mitschnitt am Deich in Wilhelmsburg

Ensemble Resonanz

Derya Yildirim
Kalle Kalima
Balkan Band feat. Alex X-tra ta
Greta Eacott
Sebastian Reier alias Booty Carrell

Recording Producer: Karola Parry
Balance engineer: Roman Vehlken

Video: Florian Schmuck

 

Hörbeispiel


Video



Hanns Eisler

Hanns Eisler: Film Music (Label Capriccio)

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Johannes Kalitzke

Hangmen Also Die – Filmmusik / Film Music (1942/43)
The 400 Million - Filmmusik / Film Music (1938/39)
Präludium: Andante con moto / Main Title
Thema mit Variationen / Theme with variations
Scherzo für Solovioline und Orchester / Scherzo for solo violin and orchestra
Fünf Orchesterstücke / Five pieces for orchestra
The Grapes of Wrath Alternative Film Music (1941/1942)
Kleine Symphonie (1932)
Hörfleißübung (1930)

SOUND SAMPLE
https://soundcloud.com/user-592952001/eisler-film-music-scores

Aufnahmeort: RBB Saal 1, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Henri Thaon

 

Hörbeispiel


Video



Kunstkopf

time to sync or swim
Kunstkopf-Projekt mit Katrin Mayer und Eske Schlüters

Kunsthalle Lingen 2016


Sprecheraufnahmen im Studio, Kreativprozess Geräusche

Recording engineer: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Braunfels Lieder

Walter Braunfels: Lieder (Label Capriccio)

Marlis Petersen, Sopran
Konrad Jarnot, Bariton
Eric Schneider, Klavier

Hochgelobte Aufnahme der Lieder von Walter Braunfels (1882-1954).

Aufnahmeort: Siemensvilla, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Bernd Friebel

 

Hörbeispiel


Video



Es ist ein Ros entsprungen

Es ist ein Ros entsprungen (C2 Hamburg. ES-DUR Label)

NDR Chor
Philipp Ahmann

In St. Nikolai in Hamburg-Harvestehude entstanden die Aufnahmen für das Weihnachtsprojekt mit dem NDR-Chor – realisiert mit mobiler Technik.

Recording producer: Karola Parry
Balance engineer: Udo Potratz

Hörbeispiel


Video



Alle Sprecher

  • Robert Atzorn
  • Charles Brauer
  • Rolf Becker
  • Sybille Berg
  • Nick Bolton
  • Emily Brandt-Clarke
  • Michael Degen
  • Marlen Diekhoff
  • Jo Brauner
  • Hannelore Elsner
  • Peter Franke
  • Gerd Garbers
  • Martina Gedeck
  • Paul Glaser
  • Sylvester Groth
  • Ulla Hahn
  • Donata Hoeffer
  • Hannelore Hoger
  • Tammo Kaulbarsch
  • Siegfried Kernen
  • Burghart Klaußner
  • Cornelia Kühn-Leitz
  • Doris Kunstmann
  • Volker Lechtenbrink
  • Maresa Lühle
  • Bernd Moss
  • Hans Paetsch
  • Christian Quadflieg
  • Nina Petri
  • Jan Philipp Reemtsma
  • Viola Roggenkamp
  • Hans-Jürgen Schatz
  • Rainer Schmitt
  • Suzanne Süssenbach
  • Ulrich Tukur
  • Gerd Wameling
  • Anne Weber
  • Anya Weihe
  • u. v. a. m.

Hörbeispiel


Video



Alle Musiker

  • Philipp Ahmann
  • Kit Armstrong
  • Frauke Aulbert
  • Hermann Bäumer
  • Ivone Bambirra
  • Jeroen Berwaerts
  • Hermann Breuer
  • Eleonore Bühler-Kestler
  • Cecilia Bartoli
  • Andrey Boreyko
  • Paquito D´Rivera
  • Johannes Ernst
  • Christoph Eschenbach
  • Holger Falk
  • Ian Fountain
  • Gustav Frielinghaus
  • Sol Gabetta
  • David Geringas
  • Petras Geniusas
  • Mila Georgieva
  • Howard Griffiths
  • Leon Gurvitch
  • Shanna Gutierrez
  • Wally Hase
  • Konstantin Heintel
  • Volker Höh
  • Matthias Hoffmann-Borggrefe
  • Heidrun Holtmann
  • Daniel Inbal
  • Christoph Israel
  • Helmut C. Jacobs
  • Michael Jurowski
  • Kristian Järvi
  • Kalle Kallima
  • Johannes Kalitzke
  • Ulrich Koella
  • Lothar Koenigs
  • Shoko Kuroe
  • Maria Lettberg
  • Marie-Pierre Langlamet
  • Elisabeth Leonskaja
  • Jobst Liebrecht
  • Dagmar Lübking
  • Clemens Malich
  • Jens Peter Maintz
  • Ralf Manno
  • Maria Markina
  • Marco Marzocchi
  • Tatjana Masurenko
  • Riccardo Minasi
  • Mara Mednik
  • Klaus Mertens
  • Ingo Metzmacher
  • Thomas Mohr
  • Enno Poppe
  • Thomas Müller-Pering
  • Joost de Nooijer
  • Rolf Plagge
  • Christoph Prégardien
  • Jean-Guihen Queyras
  • Gintaras Rinkevicius
  • Roberto Saccá
  • Michael Sanderling
  • Ulf-Dieter Schaaf
  • Tatjana Schatz
  • Steffen Schleiermacher
  • Niklas Schmidt
  • Eric Schneider
  • Stepan Simonyan
  • Edward Serov
  • Julian Steckel
  • Andreas Staier
  • Margot Stejskal
  • Jeffrey Tate
  • Klaus Thunemann
  • Anatol Ugorski
  • Deborah Voigt
  • Thomas Wellen
  • Antje Weithaas
  • Kerstin Wolf
  • Jingge Yan
  • Simone Young
  • Tabea Zimmermann

Hörbeispiel


Video



Alle Ensembles

  • Aspen Wind Quintett / Paquito d´Rivera
  • Brandenburgisches Staatsorchester
  • Ensemble Resonanz
  • Gstaad Festival Orchestra
  • Houston Chamber Players
  • Kairos Quartett
  • Kristjan Järvi's Absolute Ensemble
  • Kronos Quartett
  • Kuss Quartett
  • Leipziger Streichquartett
  • Leipziger Vokalsolisten
  • Les Musiciens du Louvre / Marc Minkowski
  • Lithuanian State Orchestra
  • Landessinfonieorchester Thüringen-Gotha
  • Mecklenburgische Staatskapelle
  • Hamburger Camerata
  • NDR Chor
  • NDR Sinfonieorchester
  • Osnabrücker Symphoniker
  • Philharmonisches Orchester Lübeck
  • Philharmonisches Orchester Wolgograd
  • Philharmoniker Hamburg
  • Vorpommersches Sinfonie Orchester Greifswald
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Ural Philharmonic Orchestra
  • Staatskapelle Weimar
  • Symphoniker Hamburg
  • u.v.a.m.

Hörbeispiel


Video



Wortproduktion

  • Arche-Verlag
  • D>A<V
  • Deutschlandfunk
  • DGLiteratur
  • DGJunior
  • HamburgerSchulbehörde
  • HeyneVerlag
  • Hoffmann und Campe
  • HörbuchHamburg
  • NaxosWort
  • NDR
  • RowohltVerlag
  • RandomHouse
  • VerlagKreuz 
  • VerlagHerder
  • Westermann-Verlag

Hörbeispiel


Video



TV und Video

  • arte 
  • barbarella Produktion 
  • beckground TV/NDR 
  • Sat1 
  • Tremonia Media
  • ZDF

Hörbeispiel


Video



Musikproduktion

  • Capriccio
  • cpo
  • crystal records
  • Danacord
  • Decca
  • Deutsche Grammophon
  • Deutscher Musikrat
  • Dacapo
  • Deutsche Welle
  • Deutschlandfunk
  • Deutschlandradio Kultur
  • edel CLASSICS / Berlin CLASSICS
  • Fontenay Classics International
  • Hänssler Classic
  • Hänssler Profil
  • Klassik Radio
  • MDR
  • Motette
  • Musikfest Bremen GmbH
  • NDR
  • Polygram
  • Radio Bremen
  • Querstand
  • RCA/Sony
  • Sony Classical
  • Thorofon
  • Troubadisc
  • Universal Music France
  • Wergo

Hörbeispiel


Video



Mendelssohn: Elias

Mendelssohn: Elias (Troubadisc, 2 CDs)

Felix Mendelssohn Bartholdy - Elias / Elijah op. 70 (1846)

Kantorei St. Nikolai Hamburg
Hamburger Camerata
Leitung: Matthias Hoffmann-Borggrefe

Executive Producer: Renate Eggebrecht-Kupsa

Recording Producer, Digital Editing: Karola Parry
Balance Engineer: Udo Potratz
Mastering: Christoph Stickel, msm-studio München

Hörbeispiel


Video



Der Graf von Luxemburg

Der Graf von Luxemburg (CPO)
Franz Lehar (1870-1948)

Marco Vassalli, Mark Hamman, Eva Schneidereit, Daniel Wagner, Astrid Kessler, Chor des Theaters Osnabrück, Osnabrücker Symphonieorchester, Daniel Inbal

Neuaufnahme Osnabrück 2012, Veröffentlichung November 2014

Executive Producer: Burkhard Schmilgun

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Eberhard Schnellen, Roman Vehlken
Digital Editing: Johanna Vollus

klassik-heute.com 12 / 2014: »Daniel Inbal, der mit dem Stück schon seit seiner Zeit an der Wiener Volksoper vertraut ist, trifft mit seinen Musikern das richtige Idiom, bezaubert mit schwereloser Walzer-Eleganz.«

NOZ 11 / 2014: »Zum Glück hört man der Aufnahme diese wissenschaftliche Komponente nicht an, obwohl die Gefahr recht hoch gewesen wäre. Denn um die optimale Klangqualität zu erzielen, wurden nicht Vorstellungen im Theater mitgeschnitten. Nein, cpo und das Musiktheaterensemble haben sich zwei Tage lang in die Osnabrück-Halle eingemietet und dort das ganze Stück wie im Tonstudio aufgenommen. Herausgekommen ist eine quicklebendige Aufnahme. Daniel Inbal hat es geschafft, Orchester und Sängerensemble so zu motivieren, dass der Operette wirklich Flügel wachsen. Das Osnabrücker Symphonieorchester spielt schwungvoll, lotet aber auch die Tiefen aus, die Lehár der Partitur untergehoben hat.«

klassik.com 04 / 2015: »Authentisch, vollständig, gut. ... Die nun vollständig erklingende Partitur wird vom hervorragend aufgelegten Osnabrücker Symphonieorchester mit jenem Funkeln und Schmelz versehen, die für Lehars so unabdingbar sind. Der Dirigent Daniel Inbal spornt seine Musiker zu Höchstleistungen an, behält aber bei aller Präzision den Sinn fürs Leichtfüßige. Das klingt sensibel und handfest zugleich – wie ein Rausch, der den Hörer mit feucht-fröhlicher Heiterkeit überfällt, den Betroffenen aber am Weitergehen hindert. Auch das Sängerensemble ist mit hörbarer Spielfreude und genauer Rollenkenntnis am Werk. Das fällt vor allem in den so heiklen Dialogpassagen positiv auf. Man hört deutlich,dass alle Ensemblemitglieder die Bühnenhandlung verinnerlicht und die Operette häufig miteinander gespielt haben.«

Hörbeispiel


Video



Projekte

Y'Akoto

Für DLF Kultur zeichnete das Team von PARRY AUDIO mit dem Ü-Wagen am 19.8.2017 das Konzert der Jazz-Sängerin Y'Akoto im Hamburger Stadtpark auf.

Sendung am 25.9.2017 bei Deutschlandfunk Kultur.

Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Karola Parry
Toningenieur: Christian Alpen
Techniker: Rouven Öttjes

Foto: © Emha / Wikimedia Commons / CC-BY-SA-4.0

Hörbeispiel


Video



Das fliegende Orchester

Die CD ist erschienen!

Für die Produktion des neuen Kindermusikmärchens Das fliegende Orchester reiste der Ü-Wagen von PARRY AUDIO nach Frankfurt an der Oder. In der ersten Aprilwoche entstanden hier die Orchester- und Sprachaufnahmen für die CD mit dem Brandenburger Staatsorchester und Martina Gedeck als Erzählerin.

Musik: Fabian Künzli
Text: Howard Griffiths
Erzählerin: Martina Gedeck
Brandenburger Staatorchester Frankfurt Oder
Dirigent: Howard Griffiths

Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur: Michael Jaeckel
 

http://orchester-maerchen.ch/ 

https://www.ancora-verlagsservice.de/aktuell/das-fliegende-orchester.html

Hörbeispiel


Video



Kammerphilharmonie Bremen

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen und der Pianist Paul Lewis am Flügel spielten unter der Leitung von Alondra de la Parra an zwei Abenden in Folge vor begeistertem Publikum in der Glocke in Bremen. Für die Sendung am 12. November um 20:03 Uhr im Deutschlandfunk Kultur wurden die Proben und die die beiden Konzerte von Karola Parry als Tonmeisterin begleitet und die Sendefassung erstellt.

Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paul Lewis, Klavier
Alondra de la Parra, Dirigentin
 
Redaktion: Stefan Lang
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Ü-Technik DLF Kultur, Radio Bremen: Christoph Rieseberg, Maurice Böhle, Inge Schmidt

Fotos: Paul Lewis (© Josep Molina)|Alondra de la Parra (© Cicero Rodriguez)

Hörbeispiel


Video



Windros Festival

Das Windros Festival 2017 "Voices & Noises" steht im Zeichen von Stimmen, Instrumenten und ganz viel Percussion. Für Deutschlandfunk Kultur reiste der Ü-Wagen in das Freilichtmuseum nach Schwerin, um die Höhepunkte aufzuzeichnen.


Deutschlandfunk Kultur Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Michael Leverkus
Toningenieur: Michael Jaeckel
Technik: Tim Altrichter

Foto: http://www.windros-festival.de/

Hörbeispiel


Video



identity

identity - zu den Quellen: In der Reihe Resonanzen spielte Ensemble Resonanz am 14. und 15.4.2017 zum 2. Mal im kleinen Saal der Elbphilharmonie. PARRY AUDIO hat den Mitschnitt des Konzertes mit mobiler Technik realisiert. Sendung am 28.5.2017, 12 Uhr, bei ByteFM.

Isabelle Faust, Violine und Leitung
Oscar Strasnoy, Dirigent Violinkonzert
Ensemble Resonanz
 
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur: Michael Jaeckel
Tonassistenz: Ruth Günther
 

www.ensembleresonanz.com

Hörbeispiel


Video



Theater der Welt

Für das Festival "Theater der Welt" konzipierte Deutschlandfunk Kultur eine Sondersendung des Magazins Fazit. Die Gespräche mit Amelie Deuflhard, Joachim Lux und Elisabeth Nehring wurden live aus dem Ü-Wagen von PARRY AUDIO vom Kakaospeicher am Baakenhöft gesendet.

Redaktion: Susanne Burkhardt

Toningenieure: Karola Parry, Roman Vehlken

Hörbeispiel


Video



folkBALTICA

Unter dem Motto "Die große Reise" stand die diesjährige folkBALTICA. Die Mitschnitte für Deutschlandfunk Kultur  wurden mit dem PARRY AUDIO Ü-Wagen realisiert.

Dwight Lamb mit Kristian Bugge, Mette Kathrine Jensen & Morten Alfred Høirup (USA/Dänemark)
Kimberley Fraser & Aaron Lewis (Kanada)
 

Redaktion: Holger Beythien
Tonmeister: Eberhard Schnellen
Toningenieur: Roman Vehlken

Foto: Alsion

Hörbeispiel


Video



Das Lied der Nacht

Nach 90 Jahren wurde die Oper "Das Lied der Nacht" von Hans Gál im Theater Osnabrück wiederaufgeführt. Die Musik des jüdischen Komponisten, der in den 30er Jahren nach England auswanderte, war von den Nationalsozialisten verboten worden. Für die Sendung am 6. Mai im Deutschlandradio Kultur wurden die Proben und die Premiere von Karola Parry als Tonmeisterin begleitet und die Sendefassung erstellt.

Redaktion: Stefan Lang
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur und Technik: Stefan Heinen, Heinen Mobile Studios
Tontechnik: Michael Hohnstock
 

Mehr über die Oper bei Deutschlandradio

Video auf Vimeo

Hörbeispiel


Video



Jazzahead

Bei der diesjährigen Jazzahead in Bremen spielte der finnische Jazzpianist Iiro Rantala mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen eine wunderbare Melange aus kammerorchestralem Jazz und jazziger Klassik in der Bremer Glocke. Livesendung für Deutschlandradio Kultur realisiert mit dem PARRY AUDIO Ü-Wagen.

Iiro Rantala, Klavier

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen

Florian Donderer, Violine und Leitung

 

Redaktion: Matthias Wegner
Tonmeister: Michael Leverkus
Toningenieurin: Karola Parry
Tontechnik: Roman Vehlken und Ruth Günther

Hörbeispiel


Video



Preisträgerkonzert

Mit Stradivari und Guaneri in die Zukunft: Am 23.4.2017 sendete Deutschlandfunk das diesjährige Jubiläums-Preisträgerkonzert der Deutsche Stiftung Musikleben (mehr darüber finden Sie hier). Die Aufnahme entstand bei der Preis- und Instrumentenverleihung im Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg im Februar, die im Ü-Wagen von PARRY AUDIO mitgeschnitten wurde.

Toningenieur: Michael Jaeckel
Technik: Roman Vehlken

 www.deutsche-stiftung-musikleben.de

 

 

Hörbeispiel


Video



Der Hannoversche Bahnhof

"Der Hannoversche Bahnhof" - szenische Lesung mit Isabella Vértes-Schütter und Erik Schäffler. Neben den dokumentarischen Texten, die von den 20 Deportationstransporten in den Jahren 1940 bis 1945 ausgehend von diesem ehemaligen Bahnhof handeln, wurde auch die Musik für das Hörstück der geplanten erweiterten Ausstellung denk.mal Hannoverscher Bahnhof im Studio aufgenommen. Der Komponist Igor Zeller, Bariton singt gemeinsam mit Marlen Korf, Sopran, begleitet von Sebastian Marock, Viola und Christian Ganzhorn, Fagott.

Auftraggeber: Kulturbehörde Hamburg
Regie: Michael Batz
Musik: Igor Zeller
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Orgel CD mit K. Wolf & J. d. Nooijer

„Play it cool!, relax, play it like a guitar solo, go for it…!“ – dies sind nur ein paar der musikalischen Anweisungen in der Musik Ad Wammes‘. In der Orgelmusikwelt nicht unbedingt die gebräuchlichsten und allein deswegen schon interessant. So entstand bei Kerstin Wolf und Joost de Nooijer die Idee, mit dem mobilen Equipment von PARRY AUDIO und Karola Parry als Tonmeisterin eine CD mit Orgelwerken von Ad Wammes aufzunehmen. Es ist die erste CD, die sich ausschließlich Werken von Ad Wammes widmet. Mit der Mühleisen/Marcussen-Orgel in der St. Johanniskirche in Hamburg wurde ein Instrument mit transparentem Klang und ein Raum mit klarer Akustik ausgewählt. Die neue Orgel dieser Kirche ist, ebenso wie die Musik Ad Wammes‘, eine Verknüpfung von Tradition und Innovation.

Mehr über die CD finden Sie beim Label Querstand hier.

CD-Präsentationskonzert: Sonntag, 26. März 2017, 19:00 Uhr
Orgelmusik zur Abendzeit in der St. Johanniskirche am Turmweg in Hamburg-Harvestehude
Eintritt frei, Spende erbeten

CD-Titel: Play it cool
Label: VKJK Querstand
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Fotos: Christian Kalnbach

Hörbeispiel


Video



Istanbul

Für die CD-Produktion der türkischen Fassung Die Orchestermäuse wurde die bekannte türkische Schauspielerin Bergüzar Korel als Erzählerin im Studio imaj in Istanbul von Karola Parry als Tonmeisterin aufgenommen. Außerdem sang ein Chor ein Lied für die türkische Fassung ein, die im April 2017 erscheinen wird.

Die deutsche Fassung des von PARRY AUDIO in 2015 in Frankfurt Oder und Berlin produzierten Orchestermärchens finden Sie hier.

Musik: Fabian Künzli
Text: Howard Griffiths
Brandenburger Staatorchester Frankfurt Oder
Dirigent: Howard Griffiths
Aufnahmeleitung, Schnitt und Mischung Istanbul: Karola Parry

 

Hörbeispiel


Video



Lange Nacht Beneke

Die Geschichte meines Lebens, Eine Lange Nacht über Ferdinand Beneke wurde im Herbst 2016 mit den Wissenschaftlern Ariane Smith und Frank Hatje in unserem Studio produziert und gemischt. Die dreistündige Sendung wird am 13.1.2017 bei Deutschlandfunk und erneut am 14.1.2017 bei Deutschlandradio ausgestrahlt. 

"Über Ferdinand Beneke (1774 - 1848) wüssten wir wenig, hätte er nicht von 1792 bis 1848 Tagebuch geschrieben, tagtäglich - außer in der Woche seines schwersten Liebeskummers." (www.deutschlandfunk.de)

Deutschlandfunk Redaktion: Monika Künzel
Regie: Charlotte Drews-Bernstein
Musik: Jens Thomas
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Uwaga

Für die Sendung im Deutschlandfunk Klassik-Pop-et cetera war am 10.12.2016 das ungewöhnliche Streichquartett Uwaga in unserem Studio zu Gast. Die Aufzeichnung der Moderation hat allen Beteiligten großen Spaß gemacht.

Aufnahmeleitung: Dagmar Penzlin
Aufnahme: Karola Parry

www.uwaga-music.com

Hörbeispiel


Video



bunkersalon

Gespräche über das Hören und das Fremde – zwischen Wissenschaft, Philosophie und Musik

Folge 2: Galaxy

 

Mehr über den bunkersalon

Link zur Aufzeichnung bei SoundCloud

Aufzeichnung und Schnitt: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Inas Nacht

Inas Nacht

Der Ü-Wagen und die Technik von PARRY AUDIO/ES-DUR sorgen seit 2007 für den guten Klang! Audioaufzeichnung der mehr als 100 Talkabende mit viel Musik für die TV-Übertragungen.

Produktion: Beckground TV
Ton: Jörg Beutler, Heiko Stoevesand
Betriebsingenieur: Udo Potratz

 

© Foto Ina Müller: Morris Mac Matzen (Fotograf) & Mathias Wallerang fürbeckground tv + Filmproduktion GmbH

Im Video untermalt Michael Kiwanuka den Ausklang des Abends mit Soul.

Hörbeispiel


Video



Elbinsel Open Air

8.7.2016 Live-Mitschnitt am Deich in Wilhelmsburg

Ensemble Resonanz

Derya Yildirim
Kalle Kalima
Balkan Band feat. Alex X-tra ta
Greta Eacott
Sebastian Reier alias Booty Carrell

Recording Producer: Karola Parry
Balance engineer: Roman Vehlken

Video: Florian Schmuck

 

Hörbeispiel


Video



Kunstkopf

time to sync or swim
Kunstkopf-Projekt mit Katrin Mayer und Eske Schlüters

Kunsthalle Lingen 2016


Sprecheraufnahmen im Studio, Kreativprozess Geräusche

Recording engineer: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Mendelssohn: Elias

Mendelssohn: Elias (Troubadisc, 2 CDs)

Felix Mendelssohn Bartholdy - Elias / Elijah op. 70 (1846)

Kantorei St. Nikolai Hamburg
Hamburger Camerata
Leitung: Matthias Hoffmann-Borggrefe

Executive Producer: Renate Eggebrecht-Kupsa

Recording Producer, Digital Editing: Karola Parry
Balance Engineer: Udo Potratz
Mastering: Christoph Stickel, msm-studio München

Hörbeispiel


Video



Der Graf von Luxemburg

Der Graf von Luxemburg (CPO)
Franz Lehar (1870-1948)

Marco Vassalli, Mark Hamman, Eva Schneidereit, Daniel Wagner, Astrid Kessler, Chor des Theaters Osnabrück, Osnabrücker Symphonieorchester, Daniel Inbal

Neuaufnahme Osnabrück 2012, Veröffentlichung November 2014

Executive Producer: Burkhard Schmilgun

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Eberhard Schnellen, Roman Vehlken
Digital Editing: Johanna Vollus

klassik-heute.com 12 / 2014: »Daniel Inbal, der mit dem Stück schon seit seiner Zeit an der Wiener Volksoper vertraut ist, trifft mit seinen Musikern das richtige Idiom, bezaubert mit schwereloser Walzer-Eleganz.«

NOZ 11 / 2014: »Zum Glück hört man der Aufnahme diese wissenschaftliche Komponente nicht an, obwohl die Gefahr recht hoch gewesen wäre. Denn um die optimale Klangqualität zu erzielen, wurden nicht Vorstellungen im Theater mitgeschnitten. Nein, cpo und das Musiktheaterensemble haben sich zwei Tage lang in die Osnabrück-Halle eingemietet und dort das ganze Stück wie im Tonstudio aufgenommen. Herausgekommen ist eine quicklebendige Aufnahme. Daniel Inbal hat es geschafft, Orchester und Sängerensemble so zu motivieren, dass der Operette wirklich Flügel wachsen. Das Osnabrücker Symphonieorchester spielt schwungvoll, lotet aber auch die Tiefen aus, die Lehár der Partitur untergehoben hat.«

klassik.com 04 / 2015: »Authentisch, vollständig, gut. ... Die nun vollständig erklingende Partitur wird vom hervorragend aufgelegten Osnabrücker Symphonieorchester mit jenem Funkeln und Schmelz versehen, die für Lehars so unabdingbar sind. Der Dirigent Daniel Inbal spornt seine Musiker zu Höchstleistungen an, behält aber bei aller Präzision den Sinn fürs Leichtfüßige. Das klingt sensibel und handfest zugleich – wie ein Rausch, der den Hörer mit feucht-fröhlicher Heiterkeit überfällt, den Betroffenen aber am Weitergehen hindert. Auch das Sängerensemble ist mit hörbarer Spielfreude und genauer Rollenkenntnis am Werk. Das fällt vor allem in den so heiklen Dialogpassagen positiv auf. Man hört deutlich,dass alle Ensemblemitglieder die Bühnenhandlung verinnerlicht und die Operette häufig miteinander gespielt haben.«

Hörbeispiel


Video



CDs

Weihnachtsoratorium

Die neue CD von Ensemble Resonanz ist da: Das Weihnachtsoratorium von Bach als urbane Hausmusik!

"Der Resonanzraum wurde zum Wohnzimmer, die Musiker zum Chor, das Werk zur Kammermusik mit Barockbratschen, E-Gitarre und Vintage Keyboards."

Schnitt, Mischung und Mastering: Karola Parry

http://www.ensembleresonanz.com/wo 

Hörbeispiel


Video



Moscheles

CD-Einspielung mit Niklas Schmidt (Cello) und Stepan Simonian (Klavier):

Ignaz Moscheles: 10 Präludien aus dem Wohltemperierten Klavier von J. S. Bach mit einer hinzukomponierten Violoncellostimme op. 137a

Johann Christoph Friedrich Bach: Sonate für Violoncello und Klavier D-Dur

kritik hr-online.de

Aufnahmeort: Friedrich-Ebert-Halle
Recording Producer: Karola Parry

Label: Fontenay Classics

Hörbeispiel


Video



Hörbuch

Cory Taylor: Sterben - Eine Erfahrung (Hörbuch Hamburg)

Mit viel Einfühlungsvermögen liest Marlen Diekhoff im Studio von PARRY AUDIO den Text, den Cory Taylor in nur wenigen Wochen kurz vor ihrem Tod verfasste. Die ergreifenden Erinnerungen der australischen Schriftstellerin sind als ungekürzte Lesung im Verlag Hörbuch Hamburg erschienen.

Aufnahmeort: Parry Audio Studio
Regie: Daniela Kletzke
Aufnahme, Schnitt, Mastering: Karola Parry

Link zu Hörproben auf der Seite von Hörbuch Hamburg

 

 

Hörbeispiel


Video



Zara Levina

Zara Levina: The Piano Concertos (Label Capriccio)

Maria Lettberg, Klavier
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Ariane Matiakh

Hochgelobte Aufnahme der Klavierkonzerte von Zara Levina (1906-1976).

Aufnahmeort: RBB Saal 1, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Hajo Seiler

»An den zwei fesselnd vielseitigen Stücken ließe sich die ganze Musik- und Stilgeschichte Sowjetrusslands erzählen. Umso seltsamer, dass sie fast unbekannt sind. Zum Glück hat die unermüdliche Klavierentdeckerin Maria Lettberg sie jetzt mit dem Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester unter der Leitung von Ariane Matiakh aufgenommen: ein rundum bereicherndes Hörerlebnis.« (LiteraturSPIEGEL)

Hörbeispiel


Video



Orgel CD mit K. Wolf & J. d. Nooijer

„Play it cool!, relax, play it like a guitar solo, go for it…!“ – dies sind nur ein paar der musikalischen Anweisungen in der Musik Ad Wammes‘. In der Orgelmusikwelt nicht unbedingt die gebräuchlichsten und allein deswegen schon interessant. So entstand bei Kerstin Wolf und Joost de Nooijer die Idee, mit dem mobilen Equipment von PARRY AUDIO und Karola Parry als Tonmeisterin eine CD mit Orgelwerken von Ad Wammes aufzunehmen. Es ist die erste CD, die sich ausschließlich Werken von Ad Wammes widmet. Mit der Mühleisen/Marcussen-Orgel in der St. Johanniskirche in Hamburg wurde ein Instrument mit transparentem Klang und ein Raum mit klarer Akustik ausgewählt. Die neue Orgel dieser Kirche ist, ebenso wie die Musik Ad Wammes‘, eine Verknüpfung von Tradition und Innovation.

Mehr über die CD finden Sie beim Label Querstand hier.

CD-Präsentationskonzert: Sonntag, 26. März 2017, 19:00 Uhr
Orgelmusik zur Abendzeit in der St. Johanniskirche am Turmweg in Hamburg-Harvestehude
Eintritt frei, Spende erbeten

CD-Titel: Play it cool
Label: VKJK Querstand
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Fotos: Christian Kalnbach

Hörbeispiel


Video



C. P. E. Bach

C. P. E. Bach: 4 Symphonies Wq 183 / 6 Sonatas Wq 184 (C2 Hamburg. Label ES-DUR)

Ensemble Resonanz
Riccardo Minasi

Realisiert mit mobiler Technik: In der Christuskirche in Hamburg-Othmarschen entstanden die Aufnahmen für die CD-Produktion mit Ensemble Resonanz.

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Michael Jäckel

Hörbeispiel


Video



Hanns Eisler

Hanns Eisler: Film Music (Label Capriccio)

Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin unter der Leitung von Johannes Kalitzke

Hangmen Also Die – Filmmusik / Film Music (1942/43)
The 400 Million - Filmmusik / Film Music (1938/39)
Präludium: Andante con moto / Main Title
Thema mit Variationen / Theme with variations
Scherzo für Solovioline und Orchester / Scherzo for solo violin and orchestra
Fünf Orchesterstücke / Five pieces for orchestra
The Grapes of Wrath Alternative Film Music (1941/1942)
Kleine Symphonie (1932)
Hörfleißübung (1930)

SOUND SAMPLE
https://soundcloud.com/user-592952001/eisler-film-music-scores

Aufnahmeort: RBB Saal 1, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Henri Thaon

 

Hörbeispiel


Video



Braunfels Lieder

Walter Braunfels: Lieder (Label Capriccio)

Marlis Petersen, Sopran
Konrad Jarnot, Bariton
Eric Schneider, Klavier

Hochgelobte Aufnahme der Lieder von Walter Braunfels (1882-1954).

Aufnahmeort: Siemensvilla, Berlin
Deutschlandradio Kultur Redaktion: Stefan Lang
Produzent Capriccio: Johannes Kernmayer
Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Bernd Friebel

 

Hörbeispiel


Video



Mendelssohn: Elias

Mendelssohn: Elias (Troubadisc, 2 CDs)

Felix Mendelssohn Bartholdy - Elias / Elijah op. 70 (1846)

Kantorei St. Nikolai Hamburg
Hamburger Camerata
Leitung: Matthias Hoffmann-Borggrefe

Executive Producer: Renate Eggebrecht-Kupsa

Recording Producer, Digital Editing: Karola Parry
Balance Engineer: Udo Potratz
Mastering: Christoph Stickel, msm-studio München

Hörbeispiel


Video



Der Graf von Luxemburg

Der Graf von Luxemburg (CPO)
Franz Lehar (1870-1948)

Marco Vassalli, Mark Hamman, Eva Schneidereit, Daniel Wagner, Astrid Kessler, Chor des Theaters Osnabrück, Osnabrücker Symphonieorchester, Daniel Inbal

Neuaufnahme Osnabrück 2012, Veröffentlichung November 2014

Executive Producer: Burkhard Schmilgun

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Eberhard Schnellen, Roman Vehlken
Digital Editing: Johanna Vollus

klassik-heute.com 12 / 2014: »Daniel Inbal, der mit dem Stück schon seit seiner Zeit an der Wiener Volksoper vertraut ist, trifft mit seinen Musikern das richtige Idiom, bezaubert mit schwereloser Walzer-Eleganz.«

NOZ 11 / 2014: »Zum Glück hört man der Aufnahme diese wissenschaftliche Komponente nicht an, obwohl die Gefahr recht hoch gewesen wäre. Denn um die optimale Klangqualität zu erzielen, wurden nicht Vorstellungen im Theater mitgeschnitten. Nein, cpo und das Musiktheaterensemble haben sich zwei Tage lang in die Osnabrück-Halle eingemietet und dort das ganze Stück wie im Tonstudio aufgenommen. Herausgekommen ist eine quicklebendige Aufnahme. Daniel Inbal hat es geschafft, Orchester und Sängerensemble so zu motivieren, dass der Operette wirklich Flügel wachsen. Das Osnabrücker Symphonieorchester spielt schwungvoll, lotet aber auch die Tiefen aus, die Lehár der Partitur untergehoben hat.«

klassik.com 04 / 2015: »Authentisch, vollständig, gut. ... Die nun vollständig erklingende Partitur wird vom hervorragend aufgelegten Osnabrücker Symphonieorchester mit jenem Funkeln und Schmelz versehen, die für Lehars so unabdingbar sind. Der Dirigent Daniel Inbal spornt seine Musiker zu Höchstleistungen an, behält aber bei aller Präzision den Sinn fürs Leichtfüßige. Das klingt sensibel und handfest zugleich – wie ein Rausch, der den Hörer mit feucht-fröhlicher Heiterkeit überfällt, den Betroffenen aber am Weitergehen hindert. Auch das Sängerensemble ist mit hörbarer Spielfreude und genauer Rollenkenntnis am Werk. Das fällt vor allem in den so heiklen Dialogpassagen positiv auf. Man hört deutlich,dass alle Ensemblemitglieder die Bühnenhandlung verinnerlicht und die Operette häufig miteinander gespielt haben.«

Hörbeispiel


Video



Videos

urban string industry

Das Video des URBAN STRING-Abends »industry« im Resonanzraum St. Pauli ist online.

Ensemble Resonanz
Alexander Schubert (Elektronik)
Marcus Maack aka The Vinylizer
Yorck Dippe (Sprecher)

Tonmeister: Karola Parry

Video: Florian Schmuck

Hörbeispiel


Video



Das Lied der Nacht

Nach 90 Jahren wurde die Oper "Das Lied der Nacht" von Hans Gál im Theater Osnabrück wiederaufgeführt. Die Musik des jüdischen Komponisten, der in den 30er Jahren nach England auswanderte, war von den Nationalsozialisten verboten worden. Für die Sendung am 6. Mai im Deutschlandradio Kultur wurden die Proben und die Premiere von Karola Parry als Tonmeisterin begleitet und die Sendefassung erstellt.

Redaktion: Stefan Lang
Aufnahmeleitung: Karola Parry
Toningenieur und Technik: Stefan Heinen, Heinen Mobile Studios
Tontechnik: Michael Hohnstock
 

Mehr über die Oper bei Deutschlandradio

Video auf Vimeo

Hörbeispiel


Video



Orgel CD mit K. Wolf & J. d. Nooijer

„Play it cool!, relax, play it like a guitar solo, go for it…!“ – dies sind nur ein paar der musikalischen Anweisungen in der Musik Ad Wammes‘. In der Orgelmusikwelt nicht unbedingt die gebräuchlichsten und allein deswegen schon interessant. So entstand bei Kerstin Wolf und Joost de Nooijer die Idee, mit dem mobilen Equipment von PARRY AUDIO und Karola Parry als Tonmeisterin eine CD mit Orgelwerken von Ad Wammes aufzunehmen. Es ist die erste CD, die sich ausschließlich Werken von Ad Wammes widmet. Mit der Mühleisen/Marcussen-Orgel in der St. Johanniskirche in Hamburg wurde ein Instrument mit transparentem Klang und ein Raum mit klarer Akustik ausgewählt. Die neue Orgel dieser Kirche ist, ebenso wie die Musik Ad Wammes‘, eine Verknüpfung von Tradition und Innovation.

Mehr über die CD finden Sie beim Label Querstand hier.

CD-Präsentationskonzert: Sonntag, 26. März 2017, 19:00 Uhr
Orgelmusik zur Abendzeit in der St. Johanniskirche am Turmweg in Hamburg-Harvestehude
Eintritt frei, Spende erbeten

CD-Titel: Play it cool
Label: VKJK Querstand
Aufnahme, Mischung: Karola Parry

Fotos: Christian Kalnbach

Hörbeispiel


Video



Inas Nacht

Inas Nacht

Der Ü-Wagen und die Technik von PARRY AUDIO/ES-DUR sorgen seit 2007 für den guten Klang! Audioaufzeichnung der mehr als 100 Talkabende mit viel Musik für die TV-Übertragungen.

Produktion: Beckground TV
Ton: Jörg Beutler, Heiko Stoevesand
Betriebsingenieur: Udo Potratz

 

© Foto Ina Müller: Morris Mac Matzen (Fotograf) & Mathias Wallerang fürbeckground tv + Filmproduktion GmbH

Im Video untermalt Michael Kiwanuka den Ausklang des Abends mit Soul.

Hörbeispiel


Video



Elbinsel Open Air

8.7.2016 Live-Mitschnitt am Deich in Wilhelmsburg

Ensemble Resonanz

Derya Yildirim
Kalle Kalima
Balkan Band feat. Alex X-tra ta
Greta Eacott
Sebastian Reier alias Booty Carrell

Recording Producer: Karola Parry
Balance engineer: Roman Vehlken

Video: Florian Schmuck

 

Hörbeispiel


Video



Kunstkopf

time to sync or swim
Kunstkopf-Projekt mit Katrin Mayer und Eske Schlüters

Kunsthalle Lingen 2016


Sprecheraufnahmen im Studio, Kreativprozess Geräusche

Recording engineer: Karola Parry

Hörbeispiel


Video



Who's Who

Alle Sprecher

  • Robert Atzorn
  • Charles Brauer
  • Rolf Becker
  • Sybille Berg
  • Nick Bolton
  • Emily Brandt-Clarke
  • Michael Degen
  • Marlen Diekhoff
  • Jo Brauner
  • Hannelore Elsner
  • Peter Franke
  • Gerd Garbers
  • Martina Gedeck
  • Paul Glaser
  • Sylvester Groth
  • Ulla Hahn
  • Donata Hoeffer
  • Hannelore Hoger
  • Tammo Kaulbarsch
  • Siegfried Kernen
  • Burghart Klaußner
  • Cornelia Kühn-Leitz
  • Doris Kunstmann
  • Volker Lechtenbrink
  • Maresa Lühle
  • Bernd Moss
  • Hans Paetsch
  • Christian Quadflieg
  • Nina Petri
  • Jan Philipp Reemtsma
  • Viola Roggenkamp
  • Hans-Jürgen Schatz
  • Rainer Schmitt
  • Suzanne Süssenbach
  • Ulrich Tukur
  • Gerd Wameling
  • Anne Weber
  • Anya Weihe
  • u. v. a. m.

Hörbeispiel


Video



Alle Musiker

  • Philipp Ahmann
  • Kit Armstrong
  • Frauke Aulbert
  • Hermann Bäumer
  • Ivone Bambirra
  • Jeroen Berwaerts
  • Hermann Breuer
  • Eleonore Bühler-Kestler
  • Cecilia Bartoli
  • Andrey Boreyko
  • Paquito D´Rivera
  • Johannes Ernst
  • Christoph Eschenbach
  • Holger Falk
  • Ian Fountain
  • Gustav Frielinghaus
  • Sol Gabetta
  • David Geringas
  • Petras Geniusas
  • Mila Georgieva
  • Howard Griffiths
  • Leon Gurvitch
  • Shanna Gutierrez
  • Wally Hase
  • Konstantin Heintel
  • Volker Höh
  • Matthias Hoffmann-Borggrefe
  • Heidrun Holtmann
  • Daniel Inbal
  • Christoph Israel
  • Helmut C. Jacobs
  • Michael Jurowski
  • Kristian Järvi
  • Kalle Kallima
  • Johannes Kalitzke
  • Ulrich Koella
  • Lothar Koenigs
  • Shoko Kuroe
  • Maria Lettberg
  • Marie-Pierre Langlamet
  • Elisabeth Leonskaja
  • Jobst Liebrecht
  • Dagmar Lübking
  • Clemens Malich
  • Jens Peter Maintz
  • Ralf Manno
  • Maria Markina
  • Marco Marzocchi
  • Tatjana Masurenko
  • Riccardo Minasi
  • Mara Mednik
  • Klaus Mertens
  • Ingo Metzmacher
  • Thomas Mohr
  • Enno Poppe
  • Thomas Müller-Pering
  • Joost de Nooijer
  • Rolf Plagge
  • Christoph Prégardien
  • Jean-Guihen Queyras
  • Gintaras Rinkevicius
  • Roberto Saccá
  • Michael Sanderling
  • Ulf-Dieter Schaaf
  • Tatjana Schatz
  • Steffen Schleiermacher
  • Niklas Schmidt
  • Eric Schneider
  • Stepan Simonyan
  • Edward Serov
  • Julian Steckel
  • Andreas Staier
  • Margot Stejskal
  • Jeffrey Tate
  • Klaus Thunemann
  • Anatol Ugorski
  • Deborah Voigt
  • Thomas Wellen
  • Antje Weithaas
  • Kerstin Wolf
  • Jingge Yan
  • Simone Young
  • Tabea Zimmermann

Hörbeispiel


Video



Alle Ensembles

  • Aspen Wind Quintett / Paquito d´Rivera
  • Brandenburgisches Staatsorchester
  • Ensemble Resonanz
  • Gstaad Festival Orchestra
  • Houston Chamber Players
  • Kairos Quartett
  • Kristjan Järvi's Absolute Ensemble
  • Kronos Quartett
  • Kuss Quartett
  • Leipziger Streichquartett
  • Leipziger Vokalsolisten
  • Les Musiciens du Louvre / Marc Minkowski
  • Lithuanian State Orchestra
  • Landessinfonieorchester Thüringen-Gotha
  • Mecklenburgische Staatskapelle
  • Hamburger Camerata
  • NDR Chor
  • NDR Sinfonieorchester
  • Osnabrücker Symphoniker
  • Philharmonisches Orchester Lübeck
  • Philharmonisches Orchester Wolgograd
  • Philharmoniker Hamburg
  • Vorpommersches Sinfonie Orchester Greifswald
  • Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin
  • Ural Philharmonic Orchestra
  • Staatskapelle Weimar
  • Symphoniker Hamburg
  • u.v.a.m.

Hörbeispiel


Video



Wortproduktion

  • Arche-Verlag
  • D>A<V
  • Deutschlandfunk
  • DGLiteratur
  • DGJunior
  • HamburgerSchulbehörde
  • HeyneVerlag
  • Hoffmann und Campe
  • HörbuchHamburg
  • NaxosWort
  • NDR
  • RowohltVerlag
  • RandomHouse
  • VerlagKreuz 
  • VerlagHerder
  • Westermann-Verlag

Hörbeispiel


Video



TV und Video

  • arte 
  • barbarella Produktion 
  • beckground TV/NDR 
  • Sat1 
  • Tremonia Media
  • ZDF

Hörbeispiel


Video



Musikproduktion

  • Capriccio
  • cpo
  • crystal records
  • Danacord
  • Decca
  • Deutsche Grammophon
  • Deutscher Musikrat
  • Dacapo
  • Deutsche Welle
  • Deutschlandfunk
  • Deutschlandradio Kultur
  • edel CLASSICS / Berlin CLASSICS
  • Fontenay Classics International
  • Hänssler Classic
  • Hänssler Profil
  • Klassik Radio
  • MDR
  • Motette
  • Musikfest Bremen GmbH
  • NDR
  • Polygram
  • Radio Bremen
  • Querstand
  • RCA/Sony
  • Sony Classical
  • Thorofon
  • Troubadisc
  • Universal Music France
  • Wergo

Hörbeispiel


Video



Feedback

Der Graf von Luxemburg

Der Graf von Luxemburg (CPO)
Franz Lehar (1870-1948)

Marco Vassalli, Mark Hamman, Eva Schneidereit, Daniel Wagner, Astrid Kessler, Chor des Theaters Osnabrück, Osnabrücker Symphonieorchester, Daniel Inbal

Neuaufnahme Osnabrück 2012, Veröffentlichung November 2014

Executive Producer: Burkhard Schmilgun

Recording Producer, Digital Editing, Mastering: Karola Parry
Balance Engineer: Eberhard Schnellen, Roman Vehlken
Digital Editing: Johanna Vollus

klassik-heute.com 12 / 2014: »Daniel Inbal, der mit dem Stück schon seit seiner Zeit an der Wiener Volksoper vertraut ist, trifft mit seinen Musikern das richtige Idiom, bezaubert mit schwereloser Walzer-Eleganz.«

NOZ 11 / 2014: »Zum Glück hört man der Aufnahme diese wissenschaftliche Komponente nicht an, obwohl die Gefahr recht hoch gewesen wäre. Denn um die optimale Klangqualität zu erzielen, wurden nicht Vorstellungen im Theater mitgeschnitten. Nein, cpo und das Musiktheaterensemble haben sich zwei Tage lang in die Osnabrück-Halle eingemietet und dort das ganze Stück wie im Tonstudio aufgenommen. Herausgekommen ist eine quicklebendige Aufnahme. Daniel Inbal hat es geschafft, Orchester und Sängerensemble so zu motivieren, dass der Operette wirklich Flügel wachsen. Das Osnabrücker Symphonieorchester spielt schwungvoll, lotet aber auch die Tiefen aus, die Lehár der Partitur untergehoben hat.«

klassik.com 04 / 2015: »Authentisch, vollständig, gut. ... Die nun vollständig erklingende Partitur wird vom hervorragend aufgelegten Osnabrücker Symphonieorchester mit jenem Funkeln und Schmelz versehen, die für Lehars so unabdingbar sind. Der Dirigent Daniel Inbal spornt seine Musiker zu Höchstleistungen an, behält aber bei aller Präzision den Sinn fürs Leichtfüßige. Das klingt sensibel und handfest zugleich – wie ein Rausch, der den Hörer mit feucht-fröhlicher Heiterkeit überfällt, den Betroffenen aber am Weitergehen hindert. Auch das Sängerensemble ist mit hörbarer Spielfreude und genauer Rollenkenntnis am Werk. Das fällt vor allem in den so heiklen Dialogpassagen positiv auf. Man hört deutlich,dass alle Ensemblemitglieder die Bühnenhandlung verinnerlicht und die Operette häufig miteinander gespielt haben.«

Hörbeispiel


Video



PARRY AUDIO
Arnoldstraße 26 - 30F
22765 Hamburg

fon +49 - 40 - 390 98 02
fax +49 - 40 - 39 67 35
ed.oidua-yrrap@ofni